Lierbergschule

(Hauptstandort an der Saarner Straße / Teilstandort am Blötter Weg)

Gemeinschaftsgrundschule

Offene Ganztagsschule – OGS

Betreuung von 07:30 Uhr bis 16:00 Uhr am Haupt- und Teilstandort

Die OGS der Lierbergschule liegt in der Trägerschaft des Diakonischen Werkes in Mülheim an der Ruhr. Sie besteht aus insgesamt fünf Gruppen. Drei davon befinden sich am Standort Saarner Straße und zwei am Standort Blötter Weg.

In der OGS können jeweils 30 Kinder pro Gruppe täglich in der Zeit von 07.30 Uhr bis 16.00 Uhr betreut werden. Es besteht ein Betreuungsanspruch während der Ferienzeiten und an beweglichen Ferientagen. Die Kosten richten sich nach dem Einkommen der Eltern und werden über die Stadt Mülheim an der Ruhr abgerechnet.

 

An beiden Standorten ist der Schulvormittag mit dem Nachmittag eng verknüpft. Das pädagogische Personal begleitet den Unterricht am Vormittag. Lehrerinnen und Lehrer unterstützen die Kinder in der OGS-Hausaufgabenzeit. Dies bietet die Möglichkeit für enge Absprachen und individuelle Förderung. Ein enger Austausch über die Entwicklung der Kinder ist allen tätigen Pädagoginnen und Pädagogen, die an der Lierbergschule beschäftigt sind, sehr wichtig.

 

In der OGS wird täglich ein ausgewogenes warmes Mittagessen serviert. Durch eine regelmäßige Evaluation stellen wir sicher, dass es sich an dem Geschmack der Kinder orientiert. Die Kinder holen sich das Essen und sitzen an kleinen Gruppentischen, denn das gemeinsame Mittagessen hat neben der „Gesundheitserziehung“ für das „soziale Lernen“ einen hohen Stellenwert. Es gibt den Kindern Gelegenheit, neue Kontakte mit Kindern aus anderen Klassen zu knüpfen sowie sich rücksichtsvoll und angemessen zu verhalten und die Tischmanieren zu beachten.

 

Die Hausaufgaben werden im Jahrgangsverbund erledigt. Für jeden Jahrgang gibt es im pädagogischen Personal eine Ansprechpartnerin, die sich vorrangig mit der Erledigung der Hausaufgaben in dem jeweiligen Jahrgang beschäftigt. So sind enge Absprachen sowohl mit Eltern, Lehrerinnen und Lehrern als auch mit den Erzieherinnen zum Wohle des Kindes möglich. Die Kinder werden dabei unterstützt die Hausaufgaben selbstständig zu erledigen.

 

Das Miteinander pflegen, Gemeinschaft bilden und soziales Lernen fördern – das sind die Hauptanliegen der Erzieherinnen, die die Schülerinnen und Schüler betreuen. Deshalb haben die Kinder bei der Gestaltung des Tagesablaufs ein Mitspracherecht und können sowohl bei Aktionen als auch bei Projekten die behandelten Themen mitbestimmen. Das Team, das die Kinder betreut, gibt Impulse, will aber die Eigenverantwortung der Jungen und Mädchen stärken.

 

Am Nachmittag wird eine Reihe von Arbeitsgemeinschaften angeboten, die sich stets an den Interessen der Kinder orientieren und auch von außerschulischen Kooperationspartnern wie z. B. dem TSV Viktoria unterstützt werden. Darüber hinaus gibt es im Freispiel zahlreiche Möglichkeiten, um zu spielen, zu basteln und zu toben oder sich einfach nur auszuruhen.

 

In allen Ferien und an allen beweglichen Ferientagen wird eine standortübergreifende Ferienbetreuung angeboten. Dazu wird ein themenbezogenes Programm vom pädagogischen Personal ausgearbeitet und durchgeführt. Die OGS bleibt lediglich in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr und für drei Wochen in den Sommerferien geschlossen.

 

Das Hauptziel, das in der OGS-Lierbergschule verfolgt wird ist, dass die Schülerinnen und Schüler sich wohlfühlen und sich mit ihren Bedürfnissen und Neigungen aufgehoben und erstgenommen fühlen.

 

Im Schuljahr 2015/16 nahm die OGS der Lierbergschule am Pilotprojekt „Guter Ganztag“ im Rahmen von RuhrFutur teil. Ziel des Projektes war es, Qualitätsmerkmale für einen gelingenden Ganztag im Sinne der Kinder herauszuarbeiten sowie den Schulvormittag und –nachmittag enger zu verzahnen.

OGS am HS

OGS Küche am HS

OGS am TS

OGS Küche am TS